Molekulargenetik

Molekulargenetik

Neben den traditionellen Verfahren treten molekulargenetische Verfahren in der Züchtung zunehmend in den Vordergrund. Dies ist auch in der Rebenzüchtung der Fall. Diese Verfahrungen werden die bisherigen nicht verdrängen, aber ergänzen und erweitern.

War die Auswahl einer Pflanze bisher ausschließlich auf ihren Phänotyp, also ihr Verhalten bzw. ihr Aussehen, ausgerichtet, so wird es mit der Molekulargenetik möglich die Gene unmittelbar zu analysieren. Sucht man also nach Rebsorten mit bestimmten Aromen, wird man in Zukunft mit einem genetischen Marker eine Vorauswahl treffen können, lange bevor die Reben zum ersten Mal überhaupt Trauben tragen. Da viele Eigenschaften nicht nur durch ein sondern durch viele Gene gesteuert werden, werden auch in Zukunft Feldversuche und Weinausbauten erforderlich sein, allerdings mit Pflanzen von denen man shcon relativ sicher ist, dass sie die gewünschten Eigenschaften haben.

Um die Auswahl von Klonen und Unterlagen effektiver zu gestalten, werden daher auch entsprechende molekulargenetische Verfahren entwickelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.